Die Icon Entwicklung.

Highslide JS Highslide JS
^ Der Anfang ^ Iconformate

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So sahen die ersten Icons auf dem betriebsystem Lisa von Apple aus.
Die Standardgrössen der Icons.

Technische Entwicklung. 1983 sind die ersten Icons durch die Erfindung der Computermaus entstanden. Sie mussten sehr einfach gestaltet werden. Die Monitore konnten nur schwarz und weiss darstellen und die Icons mussten wegen der geringen Bildschirmauflösung sehr klein dargestellt werden. Bald kamen die ersten Farbmonitore und somit auch farbige Icons. Lange beschränkte man sich jedoch auf 265 Farben, da der Arbeitsspeicher begrenzt war. Dank der fortgeschrittenen Computertechnologie haben Icondesigner beim Gestalten heute praktisch keine Grenzen mehr. Icons sind meistens quadratisch und haben Standardgrössen wie 8x8 Pixel, 16x16 px, 32x32 px, 48x48 px, 64x64 px oder 128x128 px. Apple geht mit OS 10,5 Leopard noch einen Schritt weiter und stellt Icons bis zu einer Grösse von 512x512 Pixel dar. Die gängigsten Bildformate für Icons sin «ICO» für Windows, und «.pict» für Mac. Die Formate PNG, oder SVG werden manchmal auch verwendet.

 

Grafische Entwicklung. Wenn ein Symbol einmal eingeführt ist, ändert es sich inhaltlich in der Regel nicht. Die Icons können sich grafisch zwar leicht verändern und durch eine bessere Auflösung detaillierter gestaltet werden, für den Benutzer ist es jedoch sehr verwirrend, wenn ein Icon plötzlich durch ein anderes Symbol ersetzt wird. Er will sich an etwas orientieren, das sich inhaltlich nicht verändert. Sogar die Icons von Windows und Mac sind inhaltlich meistens vergleichbar. Die Benutzer können sich so auf beiden Betriebssystemen zurechtfinden. Und genau darum geht es: Die Benutzer vom Konkurrenten für sich zu gewinnen.

© 2008 IdPA Kaspar Allenbach, Tobias Gutmann /// Arbeitsjournal ///// Fazit /// Quellen//// info@iconized.ch